Schulinformationen

Elternsprechtag mit Einladung durch die Lehrkraft

Liebe Eltern,

unser allgemeiner Elternsprechtag muss pandemiebedingt entfallen. In notwendigen Fällen werden Sie von der Lehrkraft Ihres Kindes über das Infoheft zu einem Gespräch eingeladen. Sie bestätigen dann bitte unbedingt den Termin. Der Einladungselternsprechtag findet statt am

Freitag, dem 27. November 2020, in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Anschreiben:

Mit freundlichen Grüßen
S. Behling, Direktorin

Schulleiterin

5. Frankfurter Erklärung: Geballte Kritik an Kultusminister Lorz

Sieben Verbände aus dem Schulbereich – darunter insbesondere Vertretungen der Schulleitungen – haben heute in einer umfangreichen gemeinsamen Erklärung („Frankfurter Erklärung V“) scharfe Kritik am Umgang des Hessischen Kultusministeriums mit der Corona-Pandemie geübt. Das Kultusministerium, so die Kritik, reagiere lediglich nachträglich auf das Pandemiegeschehen, warte zu lange ab und schiebe klare Entscheidungen auf. Eine effektive Pandemiebekämpfung sei durch das Abwälzen von Verantwortung auf Schulträger, Schulaufsichtsbehörden, Schulen und vor allem auf die Schulleitungen nicht möglich. Die Kommunikation zwischen Kultusministerium und Schulleitungen wird als mangelhaft bewertet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Downloads:

Schulkiosk wieder offen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die vorsorglichen Maßnahmen für die 10GA sind aufgehoben, alle Schülerinnen und Schüler der Klasse können ab Montag wieder in die Schule kommen.

Der Schulkiosk ist in der 1. und 2. großen Pause wieder geöffnet. In der Mittagspause findet allerdings nur die Essensbelieferung statt.

Alles Gute und bleibt/bleiben Sie gesund!

Ihre Sabine Behling

Gesundheitsamt verfügt Auslösung der Stufe 2: „eingeschränkter Regelbetrieb“

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Gesundheitsamt Darmstadt-Dieburg hat bis auf weiteres für Schulen der Sekundarstufe I vom 30.10.2020 an die Auslösung der Stufe 2 „eingeschränkter Regelbetrieb“ verfügt.

Das heißt:

  • Mund/-Nasenbedeckung sind auch im Unterricht sowohl von Schülerinnen und Schülern also auch Lehrkräften/weiterem Personal zu tragen.
  • Der Unterricht sollte möglichst nur im festen Klassenverband organisiert werden. Ausgenommen hiervon ist der Unterricht in Religion, Ethik und Wahlpflichtunterricht.
  • Sport ist ausschließlich kontaktlos und im Freien durchzuführen. Der Abstand von 1,5 Metern ist zwingend, da Mund-/Nasenbedeckungen im Sport unzumutbar sind.
  • Für die Förderstufe gilt: Die äußere Differenzierung ist aufzuheben.

An der Schule auf der Aue wird im Jahrgang 6 Englisch und Mathematik klassenweise unterrichtet. Herr Beck informiert die Fachlehrerinnen und Fachlehrer entsprechend.

Lernzeit, Hausaufgabenbetreuung, Förderkurse und AGs entfallen für diese zwei Wochen. Das Mittagessen findet statt. Die Nachmittagsbetreuung entfällt. Sollte eine Notbetreuung im Jahrgang 5 und 6 notwendig sein, bitten wir um schriftliche Benachrichtigung.



Schulinformation 4 vom 20. Oktober 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab Morgen wird eine Woche lang der Zugang zwischen Turnhalle und Verwaltung nachmittags ab 13.30 Uhr gesperrt, da die Außenfassade gestellt wird.

Sport-AGs in der Turnhalle entfallen für zwei Wochen.

Zusätzliche Waschbecken sind in den Gängen der Mobiskul eingebaut (jetzt 3 pro Gang). Die Außenwaschbecken gegenüber den F-Containern wurden ersetzt durch zwei Innenwaschbecken im Flur vor der Küche der Gersprenzhalle. Dort befindet sich auch eine weitere Toilette mit einem dritten Waschbecken.

Ab dem 01.11.2020 ist die Wiese hinter der Gersprenzhalle als Pausenfläche gesperrt (Aueboden/Nässe). Stattdessen wird das Foyer der Gersprenzhalle als Pausenhalle geöffnet, ebenso die dortige Toilettenanlage. Die Aufsichten wechseln entsprechend.

Ab 01.11.2020 ist die Toilettenanlage im Erdgeschoss der Lernlandschaften in den großen Pausen von außen zugänglich. Die Aufsicht Teestube wechselt dorthin.

Die Gemeinde Eppertshausen bedankt sich bei allen Lehrerinnen und Lehrern sowie bei allen ehrenamtlich tätigen Personen im Förderverein der Schule auf der Aue für ihr engagiertes Arbeiten. Sie unterstützt dieses Engagement mit einem Betrag in Höhe von € 1.000,-- für den Ankauf von zusätzlichem Lehrmaterial. Wir bedanken uns ganz herzlich dafür!

Laut Hygieneplan 6.0 "Regelungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB)" dürfen Gesichtsvisiere oder FaceShields ersatzweise verwendet werden. Dies wird jedoch nicht empfohlen, da diese nicht in gleichem Maße einer Ausbreitung von Viren entgegenwirken, wie eine Mund- Nase-Bedeckung.
Zur Unterstützung der Lüftungsintervalle sind Kurzzeitwecker für die Lehrerhand bestellt.

Die Hauptschulprojektprüfung findet plangemäß vom 26.-29.10.2020 statt.

Diese Information wird in TEAMS Kollegium Allgemein sowie in TEAMS Infokanal Alle Schüler Allgemein eingestellt sowie per Mail an alle Kollegen und den SEB-Elternverteiler gesandt.


Schulinformation 3 vom 16. Oktober 2020

Wir haben neue Anweisungen des Landkreises Darmstadt-Dieburg erhalten. Demnach besteht für die nächsten 14 Tage ab der 5. Klasse Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler auch im Unterricht.

Schulsport findet für alle Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse für zunächst 14 Tage nach Ende der Herbstferien nur kontaktlos und im Freien statt. Für die Schule auf der Aue kann das auch Sporttheorieunterricht im Klassenraum bedeuten.

Die Lüftungsanlagen in den Lernlandschaften und im naturwissenschaftlichen Gebäude sind nach DIN EN 13779 ausgelegt. Diese Auslegung gewährleistet laut Landkreis einen optimalen Luftaustausch für den laufenden Schulbetrieb. Alle Anlagen werden ausschließlich mit 100% Frischluft betrieben und über eine zentrale Lüftungsanlage be- und entlüftet. Je nach CO2-Gehalt der Raumluft wird die Frischluftzufuhr gesteuert. Der gültige Lüftungsplan des Landes Hessen ist beigelegt. Wir verweisen dabei auch auf den Hygieneplan 6.0, der weiter oben eingesehen werden kann


Schulinformation 2 vom 02. Oktober 2020

Sieben Wochen Schule liegen hinter uns. Viel musste neu gedacht und geregelt werden. Heute wird der schulische Hygieneplan als Anhang zum hessischen Hygieneplan 5.0 veröffentlicht, da liegt schon der hessische Hygieneplan 6.0 vor.

Ein Kommunikationskonzept für das mögliche Distanzlernen haben wir auf der Gesamtkonferenz verabschiedet. Dieses sieht TEAMS als digitalen Unterrichtskanal und für die Kommunikation zwischen Schülern und Lehrkräften und Lehrkräften untereinander vor. Eltern wenden sich bitte in bewährter Form per E-Mail an die Lehrkräfte.

Bitte beachtet/beachten Sie folgende schulorganisatorische Hinweise:
Der Tag der Offenen Tür entfällt und wird durch digitale Angebote auf unserer Homepage ersetzt.

Der pädagogische Tag wird verlegt von Montag, dem 01.02.2021 auf Faschingsdienstag, den 16.02.2021.
Bewegliche Ferientage bleiben wie bisher Rosenmontag, der 15.02.2021 und die beiden Freitage nach Christi Himmelfahrt 14.05.2021 und Fronleichnam 04.06.2021. Aschermittwoch ist Unterricht nach Plan.

Zwei weitere Fahrradständer wurden vor der Gersprenzhalle installiert, weitere Möglichkeiten werden geprüft.

In den Herbstferien werden weitere Handwaschbecken in der Mobiskul installiert. Weitere Toilettenanlagen in der Gersprenzhalle sollen ertüchtigt und für uns zugänglich gemacht werden.

Unsere Spielfläche für jüngere Schülerinnen und Schüler nimmt Gestalt an, Kletterfelsen und Spielgeräte werden gerade aufgebaut.

20 der bestellten Tablets für Schülerinnen und Schüler ohne Zugang zu einem digitalen Endgerät sind angekommen und wurden nach einer Benutzerschulung verteilt.

CO2-Messungen für ein schulisches Lüftungskonzept liegen mittlerweile vor. Die Lernlandschaften werden klassenweise per Fernwartung auf CO2 kontrolliert und die Lüftungsanlage entsprechend eingestellt. Mensa und Mediathek verfügen über eigene Lüftungsanlagen. Weitere Informationen dazu folgen.

Der Elternsprechtag findet am Freitag, den 27.11.2020, statt. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung bei der Lehrkraft dazu erforderlich ist. Spontane Gespräche sind nicht möglich.

Reiserückkehrer

Liebe Eltern,
sollten Sie in den Herbstferien Urlaub außerhalb Deutschlands planen, beachten Sie unbedingt, welche Regelungen für Sie und Ihre Kinder bei der Wiedereinreise gelten und ob sie ggf. zunächst die Schule nicht besuchen dürfen. Tragen Sie bitte mit Ihrem umsichtigen Verhalten dazu bei, dass der Schulbetrieb aufrechterhalten werden kann.

Corona verlangt uns allen auch weiterhin täglich sehr viel ab und das wird auch noch lange so bleiben. Wir alle tun unser Bestes, um gesundes Lernen sicherzustellen. Bitte übernehmt/übernehmen Sie Verantwortung. Haltet/halten Sie alle Hygieneregeln ein, damit unsere Schule offen bleiben kann. Die Empfehlung der Schulkonferenz zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Unterricht kann uns dabei helfen.

Ich wünsche allen schöne und gesunde Herbstferien!


Schulinformation 1 vom 17. August 2020

Auf Anweisung des Staatlichen Schulamts Darmstadt ergehen heute folgende neue Regelungen, die der Rahmen-Hygieneplan 5.0 für die Schulen in Hessen bezüglich der Maskenpflicht vorgibt:

„In Schulen (Schulgebäude und -gelände) ist, mit Ausnahme des Präsenzunterrichts im Klassen- oder Kursverband, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Diese Pflicht kann durch Entscheidung der Schulleiterin oder des Schulleiters nach Anhörung der Schulkonferenz ganz oder teilweise ausgesetzt werden; …“

Die Möglichkeit einer weiteren Anordnung des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung im Unterricht durch die Schulleitung ist im Hygieneplan 5.0 nicht mehr gegeben, da der letzte Punkt bzgl. der darüber hinaus geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen gestrichen wurde.

Die Schulleitung kann das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Präsenzunterricht nicht anordnen.

Diese Antwort gab auch der Kultusminister auf die entsprechende Frage während einer Pressekonferenz.

Die Schule hat jedoch die Möglichkeit, nach Anhörung der Schulkonferenz, eine Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auszusprechen. Dementsprechend fordere ich die Gremien auf, die Problematik zu diskutieren und zur Abstimmung zu bringen, so dass die Schulkonferenz abstimmen kann.

Bis dahin gilt vorläufig meine dringende Empfehlung des Tragens einer Mund-Nase-Bedeckung im Präsenzunterricht.


Mit freundlichen Grüßen
S. Behling, Direktorin
Schulleiterin