Schule auf der Aue > Startseite > Wir haben eine neue Schülervertretung!

Melike hat es geschafft

Wer wird der neue Schulsprecher? Wer vertritt die verschiedenen Klassenstufen in der Schülervertretung (SV)? Und wer verstärkt den Kreisschülerrat im Auftrag der Aueschule? Die 43 Delegierten der Schülervertretung, die am Montag (04. September) zum ersten Mal zusammenkamen, mussten bei ihrer ersten Sitzung viele wichtige Vertreter wählen „Traditionell zum Schuljahresbeginn kommen hier alle Klassensprecher zusammen, um ihre Stimmen für wichtige Ämter in der Schülervertretung abzugeben“, erklärt Holger Meixner, neuer Verbindungslehrer unserer Schule. Und so lebten unsere Schülerinnen und Schüler für vier Schulstunden ihr ur-demokratischstes Recht aus, indem sie ihre Stimmen abgaben. Kandidaten wurden vorgeschlagen, stellten sich kurz vor, danach machte das Wahlvolk eifrig seine Kreuzchen auf den Stimmzetteln. Die frisch gewählte Schulsprecherin sammelte die Stimmzettel ein, der dreiköpfige Wahlausschuss zählte sie aus – und hatte alle Hände voll zu tun: Insgesamt 14 Positionen mussten neu besetzt werden.

Jede Menge Ämter zu vergeben

Die Auszählungen ergaben folgende Ergebnisse: Neue Schulsprecherin ist Melike Sirin (9Hb), die sich gegen sechs Mitbewerber durchsetzte. Vertreten wird sie durch Sila Düzenli (8Ha). Fadil Altin (9Rb) und Can Steiner (9Ga) sind die Delegierten für die Schulkonferenz, Manuel Pogorzelski (9Ra) und Marcel Simon (9Ra) werden sie vertreten. Für den Kreisschülerrat wurden Caroline Gräf (10H) und Can Steiner gewählt, Stellvertreter sind Lara Loos (7Ra) und Fadil Altin. Jahrgangssprecher der Klassen 5 & 6 ist Eren Üregen (6Fa), sein Stellvertreter ist Tugay Gündogdu (5Fc). Julian Jeyaseelan (7Ga) wird die Jahrgangsstufen 7 und 8 vertreten, Ela Dagci (7Rb) übernimmt dieses Amt, sollte Julian verhindert sein. Bilal Korkmaz (9Ha) ist neuer Jahrgangssprecher der Stufen 9 & 10, Alexandra Miller (10Rc) ist seine Stellvertreterin. Sprecher der Intensivklassen sind Helin Altan (IKa) und Hanaa Komi (IKb).

Holger Meixner ist neuer Verbindungslehrer

Als neuer Verbindungslehrer wird Herr Meixner die SV-Sitzungen organisieren. Zudem vermittelt er zwischen Schülern und Lehrern, sollte es zu Problemen kommen. „Ich bin jedoch nicht zu verwechseln mit dem Vertrauenslehrer: Wenn unsere Schüler persönliche, familiäre Probleme haben, wenden sie sich an unsere Sozialpädagogin Claudia Römer“, umschreibt Meixner seine Aufgaben. Zudem kümmert sich Meixner am „Tag der Offenen Tür“ um die „Schulrallye“, bei der die Besucher die „Schule auf der Aue“ kennen lernen können.

Engagement und Zielstrebigkeit erwünscht

Das Amt des Verbindungslehrers hat Meixner nun von seinem Kollegen Harald Pohl übernommen, der jahrelang als Lehrer der SV vorstand. Pohl selbst bleibt der SV jedoch erhalten, indem er als Meixners Stellvertreter fungiert. Beide opfern regelmäßig ihre Freistunden: Einmal pro Monat kommt die SV zusammen und trifft sich in der Mensa. „Wir hoffen, dass unsere neue Schülervertretung die SV-Sitzungen selbstständiger organisiert – das ist nämlich eigentlich deren Aufgabe“, erklärt Meixner. Von der neuen Schulsprecherin wünschen sich die beiden Lehrer einen engagierten, zielstrebigen Einsatz für die Belange der Schüler: „Dafür wurde sie schließlich gewählt“, so Meixner.

Text/Bilder: Axel Preiss; Online-Version: Kai Eldagsen

Zurück