Schule auf der Aue > Startseite > Corona aktuell: Notbetreuung Osterferien / Schüleraustausche

Newsletter: Coronavirus und Aueschule

30.03.2020: Notbetreuung in den Osterferien/an Sonn- und Feiertagen

Liebe Eltern,

seit zwei Wochen ist die Schule geschlossen und wir unterrichten Ihre Kinder mit Ihrer Hilfe im Fernunterricht. Viele positive Rückmeldungen haben mich erreicht. Vielen Dank dafür!

Mit dem Beginn der Osterferien stehen wir vor einer neuen Situation. Auf Beschluss der Landesregierung werden wir in der Zeit vom 04.04.-19.04.2020 täglich eine Notbetreuung für anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler anbieten. Dies gilt an Wochentagen für den erweiterten Kreis der Anspruchsberechtigten aus kritischen Infrastrukturberufen, an Sonn- und Feiertagen für den engeren Kreis (Alleinerziehende/beide Elternteile). Die entsprechenden Antragsformulare finden Sie weiter unten in diesem Artikel.

Auf diesem Weg können wir solidarisch die Menschen unterstützen, die wir jetzt am dringendsten brauchen!

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Behling, Direktorin
Schulleiterin

________________________________________________________________________________

30.03.2020: Ausfall Schüleraustausche 2020/2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 8,

nach dem Abschluss des Anmeldeverfahrens und der Bildung der Fahrtengruppen müssen wir Ihnen leider auf diesem Wege mitteilen, dass die geplanten Begegnungs- und Austauschfahrten im kommenden Schuljahr 2020/2021 ausfallen müssen.

Die gegenwärtige Situation in Europa lässt eine Planung und Buchung der Reisen für September 2020 nicht zu.

Ein Ersatzfahrtenprogramm wird es aus heutiger Sicht nicht geben können. Wir bitten Sie um Verständnis dafür.

S. Behling, Direktorin, Schulleiterin
F. Schmidt, Koordinator Schüleraustausch

________________________________________________________________________________

16.03.2020: Informationen der Verbundschulen zur Schulschließung

Gemeinsames Schreiben der Verbundschulen Schule auf der Aue Münster, Goetheschule Dieburg, Dr.-Kurt-Schumacher-Schule Reinheim, Otzbergschule Lengfeld und Albert-Schweitzer-Schule Groß-Zimmern zum weiteren Vorgehen

Liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem Download auf dieser Seite (s.u.) erhalten Sie/ihr das Schreiben von Herrn Kultusminister Prof. Dr. Lorz vom 13. März 2020 zur Kenntnisnahme. Im Folgenden möchten wir, die Schulleitungen der oben genannten Schulen, Ihnen und euch einige Punkte näher erläutern.

 

Wir Schulleitungen schließen uns ausdrücklich dem Dank des Herrn Kultusminister an alle Lehrkräfte an, die an der Bewältigung der Krise mitarbeiten.

Wie Sie dem Schreiben entnehmen können, wurde vom Kabinett gestern entschieden, „den regulären Schulbetrieb bis zu den Osterferien ruhen zu lassen. Dies schließt auch Praktika außerhalb der Schule ein.“

Ziel aller Maßnahmen ist die Minimierung aller direkten sozialen Kontakte zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus.

Auch wenn der Unterricht ausgesetzt wird, soll das Lernen zu Hause fortgesetzt werden.

Am Montag werden an unseren Schulen in jedem Fall drei Aktionsschritte stattfinden:

  • eine Notbetreuung
  • eine Dienstversammlung aller Lehrkräfte
  • ein zeitlich begrenztes Angebot, in dem Schülerinnen und Schüler noch einmal kurz in die Schule kommen können, um notwendige Dinge zu holen

Zur Notbetreuung: Diese wird nur für Schüler/innen der Klassen 5 und 6 angeboten, deren Eltern beide, bei Alleinerziehenden diese/dieser, in systemrelevanten Berufen arbeiten. Eine Aufzählung dieser Berufsgruppen finden Sie iim Schreiben des Kultusminister (siehe Download oben).

Zur Dienstversammlung: die Kolleginnen und Kollegen treten am Montagvormittag zusammen und werden informiert über die weiteren Schritte und die Organisation der nächsten Wochen.

Zeitlich begrenztes Angebot: Schülerinnen und Schüler haben in der angegebenen Zeit die Möglichkeit, persönliche Dinge und notwendige Arbeitsmaterialien,  falls erforderlich, abzuholen und Lehrkräfte zu kontaktieren. Die Schüler/innen gehen bitte direkt in die Klassenräume, halten Abstand zueinander und halten sich nicht länger als notwendig in der Schule bzw. auf dem Schulgelände auf.

Uhrzeiten und Details zu diesen Aktionsschritten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Schulhomepage.

Unsere Zeiten sind:

  • Jahrgang 5 und 6: 3. bis 4. Stunde (Bus nach Altheim um 11.15 Uhr ist angefragt)
  • Jahrgang 7 und 8: 5. Stunde
  • Jahrgang 9 und 10: 6. Stunde

Wir weisen darauf hin, dass „alle Exkursionen, Schüleraustausche, Studien- und Klassenfahrten bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020“ abgesagt werden müssen.

Alle Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräfte, „die aus vom Robert-Koch-Institut eingestuften Risikogebieten zurückkehren, sind gehalten, eine 14-tägige Selbstquarantäne einzuhalten.“

Ab Dienstag, den 17. März 2020, sind die Schulen für Schülerinnen und Schüler geschlossen mit Ausnahme der Kinder, die Anspruch auf Notbetreuung haben.

Sollten sich neue Umstände ergeben, bzw. Entscheidungen getroffen werden, die Sie und ihre Kinder betreffen, werden wir Sie per E-Mail, bzw. über die Schulhomepage informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Behling, Direktorin
Schulleiterin

Zurück