Schule auf der Aue > Startseite > Fahrradkontrolle nach wie vor mit Mängeln

Trotz vorheriger Kontrolle - Quote verschlechtert sich!

Am Mittwoch, den 29.01.2020 – genau zwei Monate nach der letzten Fahrradkontrolle – fand vor Unterrichtsbeginn eine erneute Kontrolle statt. Die Polizei Dieburg, die Ordnungspolizei der Gemeinde Münster sowie der Verkehrsbeauftragte Herr Sven Knöspel und der Sicherheitsbeauftragte Herr Peter Nürnberger kontrollierten in Kooperation die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler auf ihre Verkehrssicherheit. Um diese zu gewährleisten, sollte gerade in der dunklen Jahreszeit auf eine ordnungsgemäße Beleuchtung der Fahrräder und ausreichende Reflektoren geachtet werden.

Mangel an Sicherheit

An diesem Mittwoch kamen nur 132 Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad. Davon sind 50 Fahrräder mit mindestens einem Mangel aus Sicht der Verkehrssicherheit aufgefallen. Das sind knapp 38%.

Zum Vergleich: Bei der ersten Kontrolle waren 67 von 179 kontrollierten Fahrrädern (37%) mangelhaft.

Konsequenzen für Risikofahrer

Die Polizei und die Ordnungspolizei stellten Mängelkarten auf den Namen der Schülerinnen und Schüler aus. Die Mängel müssen innerhalb der nächsten 14 Tage beseitigt werden und die Nachbesserungen bei der jeweiligen Behörde zusammen mit der Mängelkarte vorgezeigt werden.

Weitere Kontrollen sind auch in der Zukunft zu erwarten.

Text: Sven Knöspel / Online-Version: Jan Linzmaier & Levin Stahl (10G)

Zurück