Die Bundesjugendspiele - ein ganz besonderes Sportfest

Die Bundesjugenspiele sind an der Aueschule nicht einfach nur Bundesjugendspiele - sondern ein ganz besonderes Sportfest über zwei Tage. Natürlich gibt es auch bei uns die klassischen Disziplinen des Vierkampfs: Sprung, Sprint, Wurf und Langstreckenlauf, wobei der Langstreckenlauf, wie jedes Jahr, separat im Sportunterricht vor- bzw. nachgeholt wird. Begleitet werden diese aber von einem Völkerballturnier und dem so genannten Schwammschlacht-Spiel. Während das Schwammschlacht-Spiel zu einem beliebigen Zeitpunkt im Zeitrahmen zwischen 8:30 und 12:00 Uhr absolviert werden kann, gibt es für das Völkerballturnier einen festen Zeitplan, der von den Klassen dringend eingehalten werden muss.

Fotoshow der Bundesjugendspiele 2011

Unmittelbar nach dem Absolvieren ihrer Bundesjugendspiele nehmen ausgewählte Schüler einer jeden Klasse an einem Langstreckenlauf und an einem Staffelwettbewerb teil. Organisiert und betreut wird der Langstreckenlauf von Mitgliedern des Leichtathletikvereins VFL Münster. Am Ende der Bundesjugendspiele wird jeweils die jahrgangsstufenbeste Klasse, die in den vier Disziplinen Langstreckenlauf, Staffelwettbewerb, Völkerball und Schwammschlacht die meisten Punkte erreichen konnte, prämiert mit einem Gutschein im Wert von 30,- € von dem in Münster ansässigen Eiscafe Venedig.

Damit dieser Tag für die Schüler garantiert ein besonderes Erlebnis wird, würden wir uns sehr freuen, Sie als Zuschauer im Gersprenzstadion begrüßen zu dürfen. Für Speis und Trank sorgt wie immer die Familie Kreher aus unserer Schulmensa. Und da so ein Sportfest mit Musik noch mehr Spaß macht, sorgt Lehrer-DJ Kai Eldagsen an beiden Tagen für die passende Musikuntermalung.

Der jeweils freie Tag stellt sich für die Schüler als eine Art „Studientag“ dar, für den sie von ihren Lehrern mit ausreichend Arbeitsmaterialien versorgt werden sollen.