Schule auf der Aue > Chronik > Schuljahr 2015/2016 > Klebeband an einer Wand

Tape-Art-Projekt an unserer Schule

Dass sich eine Wand auch mit Klebeband gestalten lässt, erfuhr die Klasse 7Gd im Kunstunterricht der vergangenen Wochen. In Gruppenarbeiten wurden zunächst Motive ausgewählt und anschließend etliche Meter an Klebeband verklebt, zugeschnitten und künstlerisch ausgestaltet.

Erklärung von Tape-Art

Tape-Art steht für die Kunst, mit Klebebändern unterschiedliche Strukturen, Farben und Formen zu gestalten. Sie entstand aus einer Kunstform, die sich in den vergangenen Jahren als Alternative zur Spraydose entwickelte. Die unkomplizierte Handhabung der Klebebänder gegenüber Spray-Paint-Techniken erfuhren die Schüler sehr schnell. Schutzvorkehrungen wie Abdecken und Abkleben mussten nicht vorgenommen werden. Fehler konnten durch Abziehen des Klebebandes einfach beseitigt und Änderungen jederzeit vorgenommen werden.

Gemeinsame Lösungen finden

Die Lernenden wurden jedoch auch vor Probleme gestellt. So stellte sich schnell heraus, dass Rundungen und filigrane Formen passende Lösungsstrategien erforderten. Gemeinsam wurden Problemlösestrategien erarbeitet und so die erfolgreiche Umsetzung ermöglicht.

Text/Bilder: Tobias Schallmayer, Online-Version: Jana Cöster, Julia Duda, Dolly Bilican

Zurück