Schule auf der Aue > Chronik > Schuljahr 2015/2016 > Schulorchester erhält begehrten "Klassik-Preis"

Die musikalische Aueschule

Beim diesjährigen Landeskonzert „Schulen in Hessen musizieren“ am 25.04.2016 im Kurhaus Wiesbaden, an dem acht Schulensembles aus ganz Hessen teilnahmen, wurden die Sonderpreise „Klasse Klassik“ vergeben.

Hier die diesjährigen Preisträger-Ensembles:

  • Blasorchester des Lessing-Gymnasiums Lampertheim
    Leitung: Jérôme Dath
  • Orchester & Nachwuchsorchester der Schule auf der Aue Münster
    Leitung: Cornelia Krones
  • Big Band der Geschwister-Scholl-Schule Rodgau
    Leitung: Tino Desogu

Klassische Musik

Der Bundesverband Musikunterricht LV-Hessen (BMU LV-Hessen)  fordert und fördert das aktive Musizieren an den Schulen inseiner ganzen Vielfalt. Er beobachtet jedoch bundesweit einen deutlichen Rückgangklassischer Musik in den Programmen der schulischen Ensembles.Der Sonderpreis „Klasse Klassik“ wurde im Jahre 2008 erstmals an drei Ensemblesund ihre Leiter verliehen und soll einen Beitrag dazu leisten, sich wieder vermehrt mitder Klassischen Musik im schulischen Musizieren zu beschäftigen. Die Berührung und Beschäftigung mit der Klassischen Musik, die nur an denallgemein bildenden Schulen allen Schülerinnen und Schülern ermöglicht werden kann, ist unabdingbare Voraussetzung dafür, dass ein wesentlicherBestandteil unseres kulturellen Erbes lebendig und wirksam bleibt.

Hervorragende Musikerinnen und Musiker

Im heutigen Musikunterricht an den Schulen sitzen die Berufsmusiker und in viel größerer Zahl das Publikum von morgen. Und so müssen dort die Grundlagen gelegt werden, um diese großartige Kultur in Zukunft weiterzuführen. Der Bestand unserer international beachteten Orchester und Opernhäuser kann nur gesichert werden, wenn es auch künftig hervorragende Musikerinnen und Musiker und ein genügend großes und interessiertes Publikum geben wird. Der Sonderpreis „Klasse Klassik“ ist eine Initiative des BMU - LV Hessen gemeinsam mit dem Bärenreiter-Verlag Kassel, der für diesen Sonderpreis in jedem Jahr drei Notengutscheine à 300 Euro stiftet.

Text: Johannes Kaballo / Online-Version: Lauren Jelinek und Vivien Martina / Bilder: Herr Preiss

Zurück