Schule auf der Aue > Chronik > Schuljahr 2015/2016 > Ehrung für Spendenerfolg

„Gemeinsam für die gute Sache“

Zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sammelten im vergangenen Jahr in Hessen zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Wie in den Jahren zuvor, beteiligten sich auch wieder Aueschülerinnen und -schüler an der Sammlung. Mit der stolzen Summe von 2665,78 Euro konnten die Gymnasiasten aus der 8. Klasse zum dritten Mal hintereinander das beste Sammelergebnis aller teilnehmenden hessischen Schulen erzielen.

Eine Abordnung der Aueschule

Am Montag, 18. April 2016, folgte eine Abordnung der Aueschule, bestehend aus den Achtklässlern Leonie Stahl, Tom-Leon Frühwein (beide 8Gb) sowie den Geschichtslehrern Frau Fengel und Herrn Meixner, der Einladung des „Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ zur Dankveranstaltung ins Wiesbadener Stadtschloss. Am Vormittag fand eine Besichtigung der historischen Räume dieses Stadtschlosses sowie des Plenarsaals des Hessischen Landtages statt. Im Anschluss wurden die Besucher vom Hausherrn und Schirmherrn des „Volksbundes“, Landtagspräsident Norbert Kartmann, Willkommen geheißen. 

Reden vom Landtagspräsidenten und einem Staatsminister

Neben Landtagspräsident Kartmann hielt auch Karl Starzacher, Staatsminister a.D., als Vorsitzender des Volksbundes in Hessen eine Dankesrede. Beide Redner hoben die Bedeutung des Friedens und seiner Bewahrung hervor. Gegenwärtige Entwicklungen – weltweit, aber auch in Deutschland – zeigten, dass es wichtig sei, insbesondere junge Menschen für die kritische Auseinandersetzung mit den Ursachen und den Folgen von Krieg und Gewalt(-herrschaft) zu sensibilisieren und sie aufzufordern, sich aktiv für Frieden und Toleranz einzusetzen.

Ehrungen

Anschließend wurden die erfolgreichsten Sammler Hessens geehrt. Neben der Aueschule und zwei weiteren Schulen erhielten (Freiwillige) Feuerwehren, Standorte der Bundeswehr, Reservistenkameradschaften und Einzelsammlerinnen und -sammler Auszeichnungen. Die Aueschüler erhielten eine Urkunde sowie bunte Umhängetaschen. Nach der Ehrung stärkte man sich an einem Buffet im Kuppelsaal des Stadtschlosses.

Spendensammlung

Der Landesverband Hessen des „Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ ruft alljährlich dazu auf, sich an der Spendensammlung zu beteiligen. Insgesamt betreut der Verband 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit über 2,5 Millionen Kriegstoten. Darüber hinaus engagiert sich der Volksbund auf Kriegsgefangenenfriedhöfen, um auch den Opfern der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten ein würdiges Gedenken zu schaffen.

Dank der Schule

Auch in diesem Jahr wird sich unsere Schule wieder an der Sammlung für den Volksbund beteiligen. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei der Gemeinde Münster für die langjährige Unterstützung bei der Planung, Organisation und Durchführung der Sammlung bedanken.

Text: Herr Meixner/Online-Version: Pascal Galoppo, Tim Behnke, Tobbe Schoeltzke, René Koch

Zurück