Schule auf der Aue > Chronik > Schuljahr 2015/2016 > Gardasee - wir kommen!

Zum Abschluss geht's zum Gardasee

Vom 20. bis 24.6.2016 fahren wir, die Klassen 10Rc, 9Ha und 9Hb, zum Gardasee. Diese Fahrt treten wir mit einem etwas anderen Bus an, denn er verfügt über eine Kilmaanlage und Schlafsessel für eine bequemere Fahrt. Dieser Bus bringt uns dann am Ende unserer Reise auch wieder nach Hause. Unser Ziel wird die 4-Sterne-Ferienanlage Altomincio sein, welche neben einem Naturpark liegt, dem Mincio. Auf dem Gelände der Ferienanlage werden wir dann in sogennanten "Mobilehomes" unterkommen, diese sind für 4-6 Personen geeignet. Sie enthalten jeweils 2-3 Schlafräumen mit 2-3 Betten. Als kleinen Freizeitvertreib hat man dann noch Zugang zu den Swimmingpools (saisonabhängig) sowie dem Tischtennis- und Kleinfeldfußballplatz. Beim Essen haben wir uns auf Halbpension geeinigt, das heißt, Frühstück und Abendessen sind inklusive. Um das Mittagessen muss man sich dann selbst kümmern.

Unsere Ausflugsziele

Auf unserer Abschlussfahrt werden wir aber nicht nur in der Unterkunft bleiben und warten, bis die 5 Tage umgehen: Nein, unsere Lehrer haben sich ein paar Ausflüge für uns überlegt, die wir erleben werden:

  • eine Bootstour auf dem Gardasee mit anschließender Seilbahn-Fahrt, die von Malcesine (eine Stadt am Ostufer des Gardasees) bis auf den Monte Baldo (ein zwischen Gardasee und Etsch gelegener, langer Bergrücken) führt
  • die berühmte Lagunenstadt Venedig näher erkunden
  • ein Tag im Gardaland, dem Vergnügungspark Nr. 1 in Italien

Allgemeines über den Gardasee

Hier folgen einige Fakten über den Gardarsee: Er hat eine Fläche von 370 km² und eine Länge von 51,9 km, wodurch er der größte See Italiens ist. Er ist in etwa 136 Meter tief. Im Jahre 200 v. Chr. bis 800 n. Chr. hieß der See "Lacus Benacus". Dieser Name soll von einer Gottheit Namens Benacus abstammen. Geformt wurde der See vom Rhätischen Gletscher während der vergangenen Eiszeit. Der Gardasee befindet sich zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. In seiner Nähe befinden sich bekannte Weinbaugebiete wie z.B. das südlich von Desenzano del Garda liegende Lugana-Gebiet.

Ab nach Venedig

Als zweiten gemeinsamen Ausflug besuchen wir am Mittwoch, 22. Juni, Venedig. Dort fahren wir mit einem "Wasserbus" entweder durch den Canal Grande oder einmal um die Stadt rum, bis wir unser erstes Ziel, den Markusplatz, erreichen. Auf diesem werden wir uns einen kleinen Einblick in die Geschichte Venedigs verschaffen. Zugleich sehen wir dort die wohl bekanntesten Bauwerke der Lagunenstadt, wie z.B. die Basilika di San Marco (dem Markusdom), den Palast Ca`d`Oro (ein Palast am Canal Grande in Venedig) und noch viele andere mehr. Nach diesem ersten Einblick in Venedig werden wir die Stadt zusammen noch ein wenig mehr erkunden und auch mal testen, ob die Pizza dort wirklich so gut schmeckt wie alle sagen. Dabei dürfen wir die Zeit aber auch nicht aus dem Augen verlieren, denn sonst verpassen wir unsere Fähre, auf der wir Venedig auch mal von außen betrachten können. Nach diesem erfolgreichen Tag ruhen wir uns in den "Mobilehomes" aus und bereiten uns auf den nächsten Tag vor. Denn am 23. Juni geht es ins Gardaland!

Vergnügen im Gardaland

Der letzte Ausflug unserer Reise findet am nächsten Tag, dem 23. Juni, statt. Dieser Ausflug führt uns ins "Gardaland", den beliebtesten Vergnügungspark Italiens. Nach dem Frühstück machen wir uns schon auf den Weg. Pro Person kostet uns der Ausflug ins Gardaland 19,50 Euro. Alle freuen sich schon darauf. Einige beziehen sich auf die große Anzahl der Achterbahnen, andere wiederum wollen auf den "Space Vertigo", einem Free-Fall-Tower. Es gibt aber noch ein paar andere Attaktionen im Gardaland, wie z.B. "Oblivion - The Balck Hole" (eine Achterbahn), "Jungle Rapids" (eine Wasserbahn) und noch "Fuga Da Atlantide" (eine Wasserachterbahn). Wir sind uns sicher, dass wir alle einen Heidenspaß haben werden, denn viele von uns waren noch nie in einem Freizeitpark und dann direkt in einen so bekannten zu gehen, ist bestimmt ein tolles Erlebnis.

Text und Online-Version: Patrick Bartl und Dominic Falkenstein (beide 10Rc)
Bilder mit freundlicher Unterstützung von EVR Reisen (https://www.evr-klassenfahrt.de)
EVR Reisen GmbH
Jakobstraße 36
09130 Chemnitz

Zurück