Start des Aue-Clubs

Nach dem Vormittagsunterricht öffnet unser Aue-Club seine Pforten. Dort können sich die Schülerinnen und Schüler ausruhen, unterhalten oder auch spielen, basteln und malen. Die schon länger bestehende Teestube im angrenzenden Raum, sowie die Mediathek ergänzen die Möglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler. Die Räume sind ausgestattet mit Sofas, gemütlichen Sitzkissen, Stühlen, Tischen, Regalen und bunten Bildern. Über ein reichhaltiges Angebot an Bastelmaterialien hinaus, stehen Brett- und Kartenspiele sowie Spielgeräte für draußen zur Verfügung.

Die kreative Gestaltung des Aue-Clubs

„Wir spielen zwar oft das gleiche, jedoch ist es trotzdem nie dasselbe. Ich sammle im „Aue-Club“ viele Erfahrungen für mein späteres Leben. Da ich vorhabe, nach der Schule Erzieherin zu werden, kann ich mich hier schon mal sehr gut drauf vorbereiten. Der Raum ist kreativ und farbenfroh gestaltet. An den Wänden hängen selbstgemalte Bilder der Kinder. Dies lässt den Raum gleich viel offener und lustiger wirken. Durch die bunten Stühle und das grüne Sofa erscheint der Raum sehr farbenfroh. Dank der großen Auswahl an Spielen haben die Kinder immer etwas zu tun. Der Aue-Club lädt förmlich zum Entspannen und Spielen nach dem anstrengenden Unterricht ein. So können die Schüler einen schönen Mittag verbringen.“

Betreuende Schüler und ihre Zeit im Aue-Club

Nina und Stella berichten uns:

„Meistens sind die Schüler dort sehr nett und offen gegenüber den Betreuern. Sie beschäftigen sich gerne mit der Auswahl an verschiedenen Spiel- und Bastelmöglichkeiten. Mein Job ist echt aufregend: Jede Woche bringt uns das Betreuen ganz neue Erfahrungen. Es ist abwechslungsreich und macht mir viel Spaß, mit den Kindern zu spielen. Es kommt auch vor, dass man sich eine ganze Stunde nur unterhält. Neben dem Spielen mit den Kindern hat man auch kleine Aufgaben, wie das Herunterstellen von Stühlen oder ab und zu mal den Müll zu leeren.“

Zeit auch für Hausaufgaben

Bei der Erledigung der Hausaufgaben werden Schülerinnen und Schüler in einem gesonderten Raum unterstützt. Danach kommen die Schüler in die Räume des Aue-Clubs zurück und können die Zeit bis 15:20 Uhr dort verbringen. Dann schließt der Club seine Pforten – im Idealfall sind dann schon dank der angesprochenen Zusatz-Betreuung alle Hausaufgaben gemacht. Der Club ist für die Schüler/innen natürlich kostenlos!

Text: Nina und Stella (Schuljahr 2016/17) ; Online-Version: Isabelle, Amtul, Torben und Lars